Berlin - Im Fall der vermissten Rebecca R. aus Berlin ist ein neues Detail bekannt geworden. Laut einem Bericht von RTL soll der tatverdächtige Schwager der Jugendlichen, Florian R., am Tag der Tat seinen Ehering verloren haben. 

Diese neue Erkenntnis könnte demnach eine zweite Fahrt des Tatverdächtigen nach Polen erklären. Der Grund der Fahrt war der Polizei vorher nicht bekannt. Die bislang unbestätigte Vermutung der Ermittler: Florian R. könnte den Ring nach der Tat vermisst haben. Er könnte nach Polen zurückgefahren sein, um das Schmuckstück zu suchen.

Seit dem 18. Februar 2019 wird die damals 15-jährige Rebecca R. aus Berlin vermisst. Ihr Schwager Florian R. wird verdächtigt, das Mädchen getötet zu haben. Er wurde bereits kurz nach Rebeccas Verschwinden in Untersuchungshaft genommen, kam jedoch  wieder frei. Dennoch führt die Berliner Staatsanwaltschaft Florian R. weiterhin als Beschuldigten in dem Ermittlungsverfahren.

Der Schwager wurde bereits zweimal festgenommen und zweimal wieder freigelassen, nachdem seine Anwältin zuvor Haftbeschwerde eingelegt hatte. Die Staatsanwaltschaft bezeichnete die Freilassung damals angesichts der „gegenwärtig bestehenden Beweislage“ als vertretbar.