Berlin/ThüringenWenn es nach dem Lagebericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) geht, ist der Landkreis Hildburghausen in Thüringen jetzt pink. Das Gebiet ist mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 602,9 der Landkreis mit den höchsten Fallzahlen.

Zur Erklärung: Im Lagebericht des RKI sind die Städte und Kreis je nach Corona-Fallzahlen farblich markiert. Weiß heißt wenig oder kaum Infektionen. Rot bedeutet, dass die Fallzahlen hoch sind. Offenbar konnte man den Spitzenreiter Landkreis Hildburghausen farblich nicht mehr darstellen und entschied sich deswegen für die pinke Farbe.

Von Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen lässt sich die hiesige Bevölkerung in Hildburghausen allerdings nicht abhalten: Am Mittwoch kam es zu Protesten mit 400 Teilnehmern in der Innenstadt, bei dem die Polizei sogar Pfefferspray eingesetzten musste.