Die US-Regierung hat am Mittwoch ein Ein-Milliarden-Dollar-Paket für die Ukraine angekündigt. Das Land soll weitere Waffen und Ausrüstung erhalten – darunter Artillerie- und Küstenverteidigungswaffen sowie Munition für die Artillerie und fortschrittliche Raketensysteme, hieß es in einem Statement des Weißen Hauses. US-Präsident Joe Biden hatte am Morgen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefoniert. Zudem würden 225 Millionen für die humanitäre Hilfe in der Ukraine bereitgestellt, hieß es in dem Statement.

Das Waffenpaket umfasse auch 320 Millionen US-Dollar für sichere Funkgeräte und zugehörige Ausrüstung, 55 Millionen US-Dollar für thermische Nachtsichtoptiken und 160 Millionen US-Dollar für Schulungen, hatte Bloomberg zuvor berichtet.

US-Verteidigungsminister: Heikle Lage auf dem Schlachtfeld

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin sagte am Mittwoch im Nato-Hauptquartier in Brüssel: „Wir dürfen die Herausforderung, vor der die Ukraine steht, nicht unterschätzen.“ Austin versprach, die militärische Unterstützung für die Ukraine aufrechtzuerhalten, weil das Land vor einem „entscheidenden Moment“ auf dem Schlachtfeld stehe.