Berlin - Ein Glücksspiel-Café in Neukölln soll trotz gegenteiliger Corona-Vorgaben mehrere Wochen lang heimlich weiterhin Gäste empfangen haben. Der Spielbetrieb war von außen demnach nicht zu erkennen, da die Fenster mit schwarzen Vorhängen abgeklebt wurden.

Neben Geräuschen fielen den Anwohnern Personen auf, die ständig durch den Hintereingang in das Gebäude gingen. Polizisten entdeckten bei einer Kontrolle vier Personen im Café und stellten mehrere illegale Glücksspielautomaten sicher. Eine Kasse mit Bargeld und Aufzeichnungen sollen nun belegen, in welchem Zeitraum das Café betrieben wurde. Die Räumlichkeiten wurden versiegelt.