Berlin - Trotz des Corona-Verbots hat ein Cafébetreiber in der Neuköllner Hermannstraße Gäste bewirtet und an Automaten spielen lassen. Trotz der Tatsache, dass die Rollläden des Cafés heruntergelassen und zusätzlich von innen die Scheiben blickdicht zugeklebt waren, flog die illegale Zockerrunde in der Nacht zum Sonnabend auf und die Polizei rückte an.

Die Polizei stellte sechs Glücksspielautomaten sicher und versiegelte den Laden. Den Betreiber erwarten nun mehrere Anzeigen wegen gewerberechtlicher Verstöße. Mehrere Personen wurden kontrolliert und dokumentiert. Sie konnten anschließend das Café verlassen.