Neukölln: Kochtopf löst Brand aus, Mieter schwer verletzt

Der Mann musste von der Feuerwehr aus seiner Wohnung am Neuköllner Richardplatz gerettet werden. Er kam in eine Klinik.

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.dpa/Fernando Gutierrez-Juarez

Ein vermutlich vergessener heißer Kochtopf auf einem Herd hat in einer Wohnung in Berlin-Neukölln einen Brand ausgelöst. Eine Person wurde dabei am Mittwochnachmittag schwer verletzt und musste von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gerettet werden, wie ein Sprecher sagte. Ob es sich um eine Rauchvergiftung handelte, war zunächst unklar. Das Feuer in der Wohnung am Richardplatz wurde schnell gelöscht.