Berlin - Ein mutmaßlicher Dieb und Auto-Einbrecher hat in Berlin-Neukölln bei seiner Flucht auf Polizisten eingeprügelt und zwei von ihnen verletzt. Die Polizisten kontrollierten den Mann gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Mittwoch in der Richardstraße, weil er in parkende Autos leuchtete. Er flüchtete und schlug einen Polizisten, der ihn einholte, gegen den Kopf, wie die Polizei mitteilte.

Weitere Polizisten, die ihn stoppen wollten, wurden ebenfalls geschlagen, obwohl sie Pfefferspray sprühten und ihre Schlagstöcke einsetzten. Der Mann konnte erneut fliehen. Erst mit noch mehr Unterstützung konnte die Polizei ihn schließlich stoppen. Der Mann erlitt eine Platzwunde. Weil er vermutlich unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm Blut abgenommen.