Der Bundestag stimmt am Donnerstagabend über die finanziellen Mittel für das Neun-Euro-Ticket für den Nahverkehr sowie über die Senkung der Energiesteuer zur Entlastung von Verbrauchern ab (ab 19.50 Uhr). Zur Finanzierung des Öffentlichen Nahverkehrs sieht der Gesetzentwurf der Ampel-Koalition zusätzliche Mittel für die Länder in Höhe von 3,7 Milliarden Euro für dieses Jahr vor. Davon sind 2,5 Milliarden Euro für das Neun-Euro-Ticket vorgesehen.

Mit dem Ticket sollen Bürgerinnen und Bürger von Juni bis August bundesweit für neun Euro monatlich den Nahverkehr nutzen können. Für ebenfalls drei Monate ab Juni soll per Gesetz die Energiesteuer auf Kraftstoffe sinken, sodass die derzeit hohen Kraftstoffpreise zurückgehen. Beide Maßnahmen sind zur Entlastung der Bürgerinnen und Bürger angesichts der hohen Inflation gedacht.