New York - Der US-Rapper Biz Markie, dessen größter Hit 1989 „Just a Friend“ war, ist tot. Der Musiker sei am Freitagabend im Alter von 57 Jahren im Beisein seiner Frau Tara verstorben, bestätigte Managerin Jenni Izumi dem Sender CNN und anderen US-Medien. Angaben zur Todesursache gab es zunächst nicht.

Markie wurde im New Yorker Stadtviertel Harlem geboren und wuchs in Long Island vor den Toren der Stadt auf. Ursprünglich wurde er als Beatboxer bekannt und war Teil der genreprägenden Juice Crew. Wegen seiner oft amüsanten Texte trug Markie, der mit bürgerlichem Namen Marcel Theo Hall hieß, auch den Beinamen „Clown-Prinz des HipHops“. 1998 hatte er einen Gastauftritt im Song „Will Smith, Meer Gayne“ der deutschen Gruppe Fünf Sterne deluxe.

„Wir trauern heute Abend um einen echten Sohn Harlems“, schrieb New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio bei Twitter. Markie habe mit dem typischen New Yorker Sinn für Humor den HipHop auf den Kopf gestellt.