Gifhorn - Ein elfjähriger Autodieb hat in Gifhorn in Niedersachsen die Gunst der Stunde genutzt. Nach Polizeiangaben vom Montag fuhr der Junge kurzentschlossen mit dem Wagen eines 31-Jährigen los, der sich in einem Imbiss etwas zu essen holen gegangen war. Der Besitzer hatte zu diesem Zweck auf einem Parkstreifen gehalten.

Nach Angaben der Beamten ließ der Autofahrer den Zündschlüssel stecken oder verlor ihn beim Aussteigen. Der Elfjährige ergriff die Gelegenheit, ein 13-jähriger Kumpel des Diebs nahm auf dem Beifahrersitz Platz. Das Duo fuhr los und wurde von dem 31-jährigen Autobesitzer dabei im Wagen eines Bekannten verfolgt, der laut Polizei zufällig vorbeikam.

Parallel informierte der Besitzer über Notruf die Beamten. Nach wenigen Minuten stieß der Elfjährige an einer Ampel rückwärts gegen ein hinter ihm wartendes Fahrzeug und musste seine Fahrt beenden. Verletzt wurde bei dem Geschehen am Sonntag niemand, an den Autos entstand ein Schaden von 12.000 Euro. Die Kinder wurden ärztlich untersucht und an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.