„Nosferatu“-Remake mit Johnny Depps Tochter Lily-Rose

Als Vorlage für den neuen Film von US-Regisseur Robert Eggers dient der legendäre Vampir-Stummfilm aus dem Jahr 1922. Zwei der Darsteller sollen nun feststehen.

Lily-Rose Depp verhandelt Berichten zufolge um eine Rolle in der „Nosferatu“-Neuauflage.
Lily-Rose Depp verhandelt Berichten zufolge um eine Rolle in der „Nosferatu“-Neuauflage.dpa/Chris Young

Schon länger plant US-Autor und Regisseur Robert Eggers („The Northman“, „The Witch“) ein Remake des Vampir-Horrorfilms „Nosferatu“ - nun hat er offenbar Darsteller für die Neuauflage des Stummfilm-Klassikers gefunden.

Der 32-jährige Schwede Bill Skarsgård („Es“, „Eternals“) ist für die Hauptrolle an Bord, wie das US-Filmportal „Deadline.com“ berichtete. Lily-Rose Depp, Tochter von Schauspieler Johnny Depp und Sängerin Vanessa Paradis, verhandle um eine Rolle, hieß es. Die 23-jährige Lily-Rose Depp („Die Tänzerin“, „Voyagers“) verlinkte den Artikel in einer Instagram-Story.

„Nosferatu“-Remake war bereits vor einigen Jahren im Gespräch

Vorlage für das Remake ist die legendäre Stummfilmfassung „Nosferatu, eine Symphonie des Grauens“ (1922) von Friedrich Wilhelm Murnau (1888-1931), der die Geschichte des Vampirs Graf Orlok erzählt. Werner Herzog drehte 1979 „Nosferatu: Phantom der Nacht“ mit Klaus Kinski in der Rolle des Blutsaugers.

In der Neuverfilmung soll der Vampir aus Transsilvanien im 19. Jahrhundert eine junge Frau in Deutschland terrorisieren. Vor einigen Jahren waren Harry Styles und Anya Taylor-Joy für die Rollen im Gespräch gewesen, doch das Projekt kam damals nicht zustande.

Eggers (39) holte zuletzt für das Wikingerepos „The Northman“ (2022) Alexander Skarsgård, den älteren Bruder von Bill Skarsgård, zusammen mit Nicole Kidman, Ethan Hawke und Claes Bang vor die Kamera.