BerlinBei den Verbraucherzentralen häufen sich einem RBB-Bericht zufolge Beschwerden über Wucherpreise von Notfall-Rohrreinigern. Demnach werden in manchen Fällen überhöhte Barzahlungen gefordert, keine ordnungsgemäßen Rechnungen ausgestellt oder Kunden zum Bankautomaten „begleitet“. 

Strafanzeigen und Ermittlungen seien meist erfolglos, weil die Betrüger aufgrund gefälschter Websites nicht identifiziert werden könnten, so der RBB. Annalena Marx von der Verbraucherzentrale Brandenburg bestätigte dem Sender, „dass im Bereich kriminelle Handwerker ‚Dienste‘ in bundesweiten Strukturen vorherrschen.“

Das seien Netzwerke, keine regionalen Dienste, „das sind auch in der Regel auch nicht so halb seriöse Handwerker, die da noch eine Schippe drauflegen bei der Rechnung“. Marx rät laut RBB, sich das Impressum der jeweiligen Seite anzusehen und darauf zu achten, dass bei Handwerkern aus der Region eine entsprechende Adresse angegeben ist.