DüsseldorfNordrhein-Westfalen will ab sofort eine grundsätzliche Corona-Testpflicht für Einreisende einführen. Dies kündigte die Landesregierung am Mittwoch in Düsseldorf an. Nach der geltenden Messlatte für Risikogebiete sei „fast jedes Land des Erdballs“ von der Neuregelung betroffen, sagte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Die Testpflicht werde für Ein- und Rückreisen per Flugzeug, Auto und andere Verkehrsmittel gelten.

Es gebe zwar auch zwingend nötige Reisen, für andere habe er derzeit aber kein Verständnis, betonte der Minister. Er halte es für angemessen, Ein- und Rückreisenden jetzt Corona-Schnelltests aufzuerlegen. Unter anderem sollten Flughäfen Angebote für Schnelltests bereithalten. Am Dienstag hatte bereits Bayern eine solche Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten beschlossen. Sie gilt ab Mittwoch.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat unterdessen gravierende Fehler der Politik während der Corona-Pandemie eingeräumt. „Im Frühling sind viele Menschen allein gestorben, weil die Heime abgeriegelt wurden“, sagte Laschet dem Spiegel. „Das ist ein Schaden, den wir nicht wiedergutmachen können. Irreparabel. Nicht korrigierbar. Da können wir Verantwortlichen in der Politik die Angehörigen nur um Verzeihung bitten.“

Trotz der aktuell hohen Infektionszahlen in Alten- und Pflegeheimen will der CDU-Politiker die Einrichtungen für Besucher offen halten, besonders über die Weihnachtstage: „Menschen in Heimen sterben nicht nur am Virus. Manche sterben auch, weil sie den Lebensmut verloren haben, sie sterben aus Einsamkeit.“