Nach dem Sieg des FC Schalke 04 im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag ist es zu unschönen Szenen gekommen. Fans beider Teams stürmten nach Schlusspfiff den Nürnberger Rasen, feierten den Wiederaufstieg der Schalker in die Bundesliga. Eine junge Frau berichtet, dass sie dabei von einem Mann schwer sexuell bedrängt und belästigt wurde. Sie hat den Fall auf Twitter öffentlich gemacht und Anzeige bei der Polizei erstattet. Der mutmaßliche Täter wurde von anderen Fans fotografiert.

Die Frau, die Anhängerin des 1. FC Nürnberg ist, schreibt auf Twitter: „So ein Platzsturm macht gar nicht so viel Spaß, wenn man in der Menschenmenge auf einmal eine Hand auf seinem Po spürt, die dann auch in den Schritt greift und letztlich versucht, einem das Trikot aus der Hose zu ziehen und unter das Trikot zu langen.“ Sie wolle mit dem Tweet auf keinen Fall Aufmerksamkeit oder Mitleid erzeugen, erklärt die junge Frau. Sie möchte nur darauf hinweisen, dass ihr Fall kein Einzelfall ist, schreibt sie. So etwas könne sehr schnell und unerwartet passieren. „Mir geht es in Ordnung, ich habe Hilfe bekommen. Doch andere in der Situation bekommen keine Hilfe und tragen schwere psychische Schäden davon“, heißt es in den Tweet.

Mit Fotos und der Beschreibung des mutmaßlichen Täters ermittelt jetzt die Nürnberger Polizei, wie das Nachrichtenportal Nordbayern berichtet. Noch habe man den Mann nicht gefasst.