BerlinEine Frau ist am Dienstagabend an der Kreuzung Rummelsburger Straße/Treskowallee in Oberschöneweide ins Gleisbett der Straßenbahn gefahren. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der Autoverkehr war Richtung Lichtenberg für knapp 30 Minuten vollständig unterbrochen. Die Straßenbahnen standen für rund 60 Minuten komplett still. Augenzeugenberichten zufolge habe die Frau erst sehr spät bemerkt, dass sie von der Fahrbahn abgekommen war. 

Erst als die Fahrerin des Mercedes eine Straßenbahn gesehen habe, habe sie ihren Fehler bemerkt, heißt es. Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert und mussten sich um die Frau kümmern. Ihr Fahrzeug wurde aus dem Gleisbett gezogen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll die Frau stark angetrunken gewesen sein. In ihrem Wagen soll sich mindestens eine Bierdose befunden haben. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille.