Heinz-Christian Strache tritt im Herbst zur Wahl in Wien an.
Foto: APA/Herbert Neubauer

WienDie Zeitung „Kurier“ hat neue Details aus dem sogenannten Ibiza-Video veröffentlicht, das 2019 zum Ende der Regierung in Österreich führte. Demnach stand eine mögliche Übernahme der „Kronen Zeitung“, der landesweit größten Tageszeitung, im Mittelpunkt des Gesprächs.

Entgegen bisheriger Behauptungen soll Strache schon im Vorfeld gewusst haben, dass die „Kronen Zeitung“ Thema sein würde. Mehr als drei Stunden wurde laut „Kurier“ darüber verhandelt, ohne dass es zu einer Einigung kam. Zudem habe Strache gesagt: „Ich will so eine Rolle wie Orbán.“ Bereits im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass Strache in dem Video sagt: „Wir wollen eine Medienlandschaft ähnlich wie der Orbán aufbauen.“

Viel diskutiert worden sei auch über die Rolle von Juden und eine angebliche Islamisierung Europas. Strache habe gemeint, man müsse sich nach Osten orientieren, weil Europa wie das Römische Reiche zerfalle. Über die neuen Details berichtet auch „Der Standard“.