Wien - Geimpfte und genesene Österreicher dürfen auch im Lockdown weiter Skifahren. Wie die Zeitung Die Presse berichtet, wurde dazu der Verordnungsentwurf, der die für die kommenden drei Wochen vorgesehenen Bestimmungen beschreibt, geändert. In dem Papier hatte es offenbar zuvor geheißen, dass Seilbahnen nur genutzt werden dürfen, wenn sie persönlichen Bedürfnissen oder beruflichen Zwecken dienen.

Die Änderung im Sinne einer 2G-Regelung erlaubt nun wohl auch Geimpften und Genesenen solche Fahrten – sofern sie eine Maske tragen. Auch auf das Umziehen in der Garderobe muss offenbar nicht verzichtet werden.

Lockdown in Österreich gilt seit Montag

Dem Bericht zufolge könnten auch Eislauf-, Tennis- oder Golfplätze offen gehalten werden. Voraussetzung dafür ist das Unterlassen von Körperkontakt sowie die Einhaltung der Vorgabe, den Sport nur gemeinsam mit Angehörigen oder „wichtigen Bezugspersonen“ auszuüben.

Autokino-Besuche könnten ebenfalls möglich sein, heißt es. Denn: Zusammenkünfte sind gestattet, wenn das Befahren von Theatern, Konzertsälen und -arenen, Kinos, Varietees und Kabaretts mit mehrspurigen Kraftfahrzeugen erfolgt, so Die Presse. Der landesweite Lockdown in Österreich ist am Montag in Kraft getreten.