Las Vegas - Der frühere Footballstar O.J. Simpson ist offiziell wieder ein freier Mann. Der 74-Jährige wurde am Dienstag im Bundesstaat Nevada wegen guter Führung aus der Bewährung entlassen. Simpson hatte seit dem Ende seines mehrjährigen Gefängnisaufenthaltes im Oktober 2017 unter behördlicher Aufsicht in Las Vegas gelebt.

Simpson war 2008 wegen eines bewaffneten Raubüberfalls in einem Hotel in Las Vegas zu einer 33-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ein Justizausschuss des US-Bundesstaats Nevada entschied Mitte Juli 2017 einstimmig, Simpson die restlichen Jahre auf Bewährung zu erlassen.

Der ehemalige Spitzen-Footballer, der später auch als Schauspieler in Hollywood Karriere machte („Die nackte Kanone“), hatte gemeinsam mit Komplizen zwei Sammler von Fanartikeln mit Waffengewalt zur Herausgabe von Devotionalien gezwungen.

O.J. Simpson: Von Mord an Ex-Frau freigesprochen

Mehr als ein Jahrzehnt davor hatte er im Zentrum eines der umstrittensten Verfahren der jüngeren US-Justizgeschichte gestanden. In dem spektakulären Indizienprozess wurde er 1995 von dem Vorwurf freigesprochen, seine Ex-Frau Nicole Brown Simpson und deren Begleiter ermordet zu haben. Das damalige Urteil spaltet bis heute die US-Öffentlichkeit, die Geschehnisse um Simpson haben längst Einzug in die US-Popkultur gefunden.