Berlin - Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zieht sich für kurze Zeit zurück. Der Politiker kündigte dies am vergangenen Freitag über den Nachrichtendienst Twitter an. Grund dafür sei eine kurzfristige Augenoperation. In einer Woche hoffe er, genesen zu sein, so Lauterbach.

Zur Aktion #allesdichtmachen von 50 prominenten Schauspielern äußerte er sich trotzdem. Sie hätten ihn „nicht überzeugt“, schreibt Lauterbach auf Twitter. Zudem kritisierte er Tatort-Schauspieler Jan-Josef Liefers: „Seine Inhalte sind fern jeder Realität. Die vielen Lockdowns haben halt Zehntausenden das Leben gerettet.“

Kürzlich wurde Lauterbachs Auto Ziel eines Farbanschlags. Er teilte dies auf Twitter mit. Der Staatsschutz ermittelt, aktuell gibt es jedoch keinen Tatverdächtigen.