Berlin - In Oranienburg wurde ein Igel gerettet, der sich in einer Maske verheddert hat. Der Gnadenhof und Wildtierrettung Notkleintiere e.V. hat auf Facebook ein Foto geteilt, auf dem der Igel vollkommen eingeschnürt in die Maske zu sehen ist. Als das Tier abgegeben worden ist, war es offenbar in keiner guten Verfassung: „Er ist total matt, wer weiß, wie lange er nicht fressen und trinken konnte, das eingeschnürte Pfötchen ist schon kalt“, heißt es in dem Post.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.