Islamabad - Die staatliche pakistanische Fluggesellschaft PIA will ab Montag den kommerziellen Flugverkehr in die afghanische Hauptstadt Kabul wieder aufnehmen. „Wir haben alle technischen Genehmigungen für den Flugbetrieb“, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Der erste Flug werde am 13. September von Islamabad aus nach Kabul starten.

Ende August waren die nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban gestarteten Evakuierungsflüge aus Kabul mit dem Abzug der US-Truppen eingestellt worden. Über die internationale Luftbrücke waren binnen weniger Wochen etwa 123.000 Menschen aus Afghanistan ausgeflogen worden. Aber nicht alle ausreisewilligen Ausländer und gefährdeten Afghanen konnten rechtzeitig außer Landes gebracht werden.

Mit der Ankündigung aus Pakistan wächst die Hoffnung auf eine Wiederaufnahme des regulären Flugbetriebs. Bereits am Freitag waren mehrere hundert Menschen an Bord von Chartermaschinen nach Katar gelangt.