Berlin - Der Pay-TV-Sender Sky hat für jeweils eine versehentliche Einblendung von Werbung während der Konferenz der Fußball-Bundesliga und des Abendspiels um Entschuldigung gebeten. In der zweiten Halbzeit der Partien am Nachmittag sahen die Zuschauer kurzzeitig einen Spot für einen Wettanbieter statt des Spielgeschehens. Einen ähnlichen Vorfall gab es bei der Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach (0:3).

Es seien „zwei technische Fehler unterlaufen“, twitterte Sky anschließend am Sonnabendabend. „Wir legen großen Wert darauf, die Spiele nicht zu unterbrechen. Wir verstehen den Ärger darüber und bedauern diese Fehler sehr.“