Berlin - Vier Personen sind nach Aktionen an der Volksbühne in Mitte zwischenzeitlich festgenommen worden. Zwei Männer und zwei Frauen sollen dort politische Plakate angebracht und Parolen auf die Straße gesprüht haben. Unter den Parolen am Theater und auf der Straße waren demnach Sprüche wie „Ihr seid nicht der Widerstand“ und „Ihr verliert keine Grundrechte“. Die Beamten nahmen später die vier Verdächtigen im Alter von 23 bis 26 Jahren fest, ließen sie später aber wieder gehen. Der Staatsschutz ermittelt.

Möglicherweise bestehe ein Zusammenhang zu geplanten Versammlungen am Sonnabend am Rosa-Luxemburg-Platz, so die Sprecherin. Die Bergpartei hatte dort zu einer Kundgebung unter dem Motto „Kein Platz für Antisemitismus, rechte Hetze und Verschwörungstheorien“ aufgerufen. Angemeldet waren 50 Teilnehmer.

Zeitgleich wollte an dem Platz auch die den Corona-Maßnahmen skeptisch gegenüberstehende Bewegung nichtohneuns.de zum Thema Grundgesetz demonstrieren. Für diese Demo lag nach Polizeiangaben jedoch keine offizielle Anmeldung vor.