CSD in Berlin: Das sind die neuesten Bilder

Der Christopher Street Day ist heute gestartet. Die Reporter der Berliner Zeitung sind dabei. Die ersten Bilder und Eindrücke sehen Sie hier.

Hunderttausende Menschen ziehen zum CSD durch Berlin.
Hunderttausende Menschen ziehen zum CSD durch Berlin.Imago/IMAGO/Emmanuele Contini

Der Christopher Street Day (CSD) ist am Samstag gestartet. Bürgermeister Klaus Lederer (Linke) hat am Mittag die riesige Party eröffnet. (Franziska Giffey ist mit Corona infiziert). Die Demo geht von der Leipziger Straße bis zum Nollendorfplatz über die Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor. Auf der Straße des 17 Juni und am Brandenburger Tor soll bis in die Nacht gefeiert werden. 150.000 Menschen zogen nach Angaben der Polizei durch Berlin. Die Organisatoren schätzten die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Abend auf 600.000.

CSD in Berlin: Viele After-Show-Partys geplant

Die Teilnehmer gehen einerseits gegen Gewalt und Benachteiligung an. Andererseits wollen sie eine sommerliche Mega-Party feiern und einfach Spaß haben. Das kommt auch im Motto der Demonstration zum Ausdruck: Es lautet „Vereint in Liebe. Gegen Hass, Krieg und Diskriminierung“.

Die Berliner Zeitung hält Sie auf dem Laufenden. Wir zeigen Ihnen hier die neuesten Fotos und Eindrücke vom CSD.