Ein Schlüssel mit einem Airbnb-Anhäger, ein Airbnbmag-Magazin und eine Herzlich-Willkommen-Karte liegen in der Wohnung eines Airbnb-Gastgebers (Symbolbild). 
Foto: dpa/Jens Kalaene

BerlinNeue Regeln bei Airbnb: Künftig dürfen Menschen unter 25 in Großbritannien, Frankreich und Spanien nur noch unter bestimmten Bedingungen Häuser in der Nähe ihres Wohnorts buchen. Grund dafür sind lautstarke Partys in der Vergangenheit sowie die Corona-Pandemie. Das teilte der Online-Wohnungsvermittler Airbnb am Freitag mit. Es handele sich zunächst um eine Testphase in den drei Ländern.

Konkret betroffen von der Einschränkung sind Nutzer bis 25 Jahre, die weniger als drei positive Bewertungen anderer Nutzer auf der Plattform erhalten haben. Für junge Menschen mit mindestens drei positiven Kritiken und keiner negativen Bewertung sowie für Kunden mit langfristigen Buchungsplänen gibt es demnach keine Beschränkungen. Alle Nutzer können zudem auch weiterhin einzelne Zimmer und Hotelzimmer buchen.

Airbnb will mit dem Schritt nach eigenen Angaben örtliche Gemeinden schützen und es zugleich jungen Menschen ermöglichen, außerhalb ihres Wohnorts eine Unterkunft zu buchen. Der teilweise Ausschluss von unter 25-Jährigen war zuvor bereits in den USA und Kanada getestet worden.

Zudem verschärfte Airbnb nach eigenen Angaben das Verbot von Zusammenkünften, die Anordnungen der Behörden im Kampf gegen die Corona-Pandemie verletzen.