Transfrau am Hermannplatz bewusstlos geprügelt: Tatverdächtige identifiziert

Die beiden sollen eine Transfrau erst beleidigt und sie dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Der Hermannplatz: Hier ereignete sich die Tat.
Der Hermannplatz: Hier ereignete sich die Tat.imago/Travel-Stock-Image

Einen Tag, nachdem die Berliner Polizei zwei Fotos von Tatverdächtigen zu einer Körperverletzung in Neukölln veröffentlicht hatte, konnten die Männer identifiziert werden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die beiden stehen in Verdacht, am 16. April eine Transfrau am Hermannplatz in Berlin-Neukölln bewusstlos geschlagen zu haben. 

Die Männer sollen gemeinsam mit einem dritten in den frühen Morgenstunden des 16. April die Transfrau und ihre Begleitperson zunächst transfeindlich beleidigt haben. Anschließend sollen sie die Transfrau mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin sie bewusstlos zu Boden ging und in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Am Mittwoch hatte die Polizei eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen und Fotos von Überwachungskameras veröffentlicht. Nach mehreren übereinstimmenden Hinweisen aus der Bevölkerung hätten die Männer namhaft gemacht werden können, hieß es von der Polizei nun. Die weiteren Ermittlungen des Polizeilichen Staatsschutzes dauern an.