Berlin - Mehrere Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen Anschlag auf das Bundeskriminalamt verübt. Gegen 0.50 Uhr sollen laut Zeugenaussagen mehrere vermummte Personen auf ein Gebäude des Bundeskriminalamts zugestürmt sein. Dann hätten die Unbekannten mehrere mit Farbe gefüllte  Einweckgläser gegen das Gebäude in der Puschkinallee in Treptow geworfen.

Insgesamt wurde die Fassade von 12 Gläsern getroffen. Gleichzeitig hätten ebenfalls vermummte Personen Mülltonnen auf die Fahrbahn der Puschkinallee gezogen und in Brand gesteckt. Fahrzeuge konnten die Straße Richtung stadtauswärts nicht mehr passieren.

Alarmierte Kräfte der Feuerwehr konnten die Mülltonnen rasch löschen. Zu den Hintergründen der Attacke ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz. Die Fahnder gehen aktuell von einem politischen Motiv aus.