BerlinDie Bundespolizei fahndet nach einem Mann, der eine Frau auf einem Berliner S-Bahnhof von hinten aufs Gleis gestoßen haben soll. Die 54-jährige Frau war am 17. August abends am Innsbrucker Platz mit dem Täter verbal aneinandergeraten. Dann habe der Mann die Frau unvermittelt gestoßen, so dass sie das Gleichgewicht verlor und ins Gleisbett fiel. 

Sie erlitt schwere Kopfverletzungen und Prellungen. Zeugen konnten sie laut Polizei retten, kurz bevor eine S-Bahn einfuhr. Der Täter flüchtete über einen der Ausgänge ins Stadtgebiet und konnte bislang nicht gefasst werden. Er trug am Tag der Tat einen weißen Kapuzenpullover mit Tribal-Muster, wie auf nun veröffentlichten Fahndungsfotos zu sehen ist.

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die den Täter kennen und womöglich wissen, wo er sich derzeit aufhalten könnte. Auch weitere Augenzeugen der Tat sollen sich melden. 

Die Redaktion der Berliner Zeitung hat das Fahndungsfoto des Verdächtigen am 12. November 2020 entfernt, da der mutmaßliche Täter festgenommen wurde.