Ein 24-jähriger Raser hat in Alt-Hohenschönhausen am Freitagmittag die Aufmerksamkeit der Polizei erregt. Gegen 13.40 Uhr soll er mehrfach versucht haben, ein vor ihm fahrendes Auto auf der Gehrenseestraße – trotz durchgehenden Gegenverkehrs – zu überholen. Als die Polizei mit Sirene und Blaulicht die Verfolgung aufnahm, habe der 24-Jährige seinen BMW nicht angehalten, sondern noch beschleunigt. Bei der Raserei habe er laut Polizei mehrere rote Ampeln missachtet. Teilweise hätten Passanten zur Seite springen müssen, um nicht angefahren zu werden.

Erst durch einen Einsatzwagen, der sich ihm auf der Konrad-Wolf-Straße quer stellte, sei der Raser schließlich zum Anhalten gebracht und festgenommen worden. Auf die Polizei machte der 24-Jährige den Eindruck, er könne unter Drogeneinfluss stehen, weshalb ihm Blut abgenommen wurde. Die Polizisten beschlagnahmten darüber hinaus seinen Führerschein, heißt es. Die Ermittlungen dauern an.