Berlin - Die Berliner Polizei hat am Sonntag zahlreiche Ansammlungen von Besuchern im Mauerpark aufgelöst. Nach Angaben der Polizei hatten sich aufgrund der milden Temperaturen und des Sonnenscheins am Nachmittag bis zu 7000 Menschen gleichzeitig in der Grünanlage in Prenzlauer Berg aufgehalten. Zahlreiche Künstler sollen musiziert haben, während viele Gruppen an Mannschaftssportarten teilnahmen.

Viele von ihnen sollen sich nicht an die derzeit geltenden Hygieneregeln gehalten haben. Da insbesondere die erforderlichen Abstände nicht eingehalten worden seien, hätten Einsatzkräfte die Parkbesucher mit Lautsprecherdurchsagen auf das Fehlverhalten hingewiesen und anschließend mehrere Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Um weitere Zuströme zu verhindern, kontrollierten Polizisten auch die Ein- und Ausgänge des Mauerparks. 

Bereits in der Nacht zu Sonntag hatten Polizisten in Neukölln eine Tanzveranstaltung in einer Diskothek an der Neuköllnischen Allee aufgelöst. Bei Durchsuchungen der Räume fanden die Beamten Drogen. Ein 38-jähriger DJ wurde vorläufig festgenommen.