Berlin - Die Berliner Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der eine 88-jährige Frau überfallen und verletzt haben soll. Die Bilder aus einer Überwachungskamera der BVG, die am Dienstag von der Behörde veröffentlicht wurden, zeigen einen Mann mit Basecap und Adidas-Jacke. Da die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, hoffen sie nun auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

Der gesuchte Mann soll der Polizei zufolge am 29. Juli 2020 um 15.45 Uhr in der Barbarossastraße in Schöneberg versucht haben, die gehbehinderte Seniorin auszurauben. Die 88-Jährige fuhr an dem Nachmittag mit einem Bus der Linie M46 nach Hause. Der Räuber hatte sein späteres Opfer vermutlich in dem Bus erspäht. Als die betagte Frau ausstieg, verfolgte er sie. Im Hausflur soll er dann versucht haben, die Kette der Frau vom Hals zu reißen, woraufhin sie stürzte und zu Boden fiel. Der Mann ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete ohne Beute.

Polizei Berlin
Der Mann betritt den Bus, in dem er sein späteres Opfer entdeckte.

Der gesuchte Räuber wurde vermutlich von einem anderen Mann begleitet

Der Täter soll der Polizei zufolge etwa 20 bis 30 Jahre alt sein. Den Beschreibungen nach hat er eine schlanke Statur und dunkle, kurze Haare. Zur Tatzeit trug er ein auffälliges, schwarz-weiß gemustertes Blouson von Adidas, ein gemustertes Basecap ähnlich der Marke Gucci sowie eine Umhängetasche mit ähnlichem Muster. Der Tatverdächtige war im Bus vermutlich in Begleitung eines weiteren Mannes. 

Hinweise zur Identität des Mannes oder zu seinem Aufenthaltsort nehmen die Ermittler unter der Berliner Telefonnummer 4664 473 112 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.