Bei einem Unfall in Berlin-Mitte sind am Sonntagabend ein 67 Jahre alter Autofahrer und ein 13-jähriges Mädchen leicht verletzt worden. Die Beifahrerin des Wagens erlitt schwere Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 18.30 Uhr mit seinem Fahrzeug in der Otto-Braun-Straße in Richtung Alexanderstraße unterwegs und wollte nach links in die Karl-Marx-Allee abbiegen. Hierbei geriet der Mann mit dem Fahrzeug auf die Mittelinsel und fuhr frontal gegen einen dortigen Lichtmast. Im Wagen lösten alle Airbags aus.

Die 67 Jahre alte Beifahrerin und Ehefrau des Mannes erlitt bei dem Unfall Verletzungen im Bauchraum und wurde von Rettungskräften der Feuerwehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Da die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Fahrer wahrnahmen, wurde ihm in einem Krankenhaus Blut abgenommen. Zudem wurde er dort ambulant versorgt. Die 13-Jährige, die sich in dem Wagen befunden hatte, erlitt leichte Verletzungen und musste ebenfalls ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Führerschein des 67-Jährigen wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.