Berlin - Zivilpolizisten haben in Berlin-Friedrichshain zwei mutmaßlichen Drogendealer und einen Konsumenten festgenommen. Die Beamten hatten nach Angaben der Polizei am Sonntagabend beobachtet, wie zwei Männer gemeinsam an einem Bankautomaten standen und sich verdächtig verhielten. Nachdem einer von ihnen Geld abgehoben hatte, kamen die beiden mit einem dritten Mann auf der Oberbaumbrücke ins Gespräch. Dabei sollen sich die Verdächtigen gegenseitig etwas zugesteckt haben. 

Mithilfe von hinzugerufenen Polizisten konnten der Käufer und die beiden mutmaßlichen Drogendealer festgenommen werden. Bei der Durchsuchung des 23-jährigen Käufers sei Cannabis gefunden worden. Er kam nach einer Vernehmung auf einem Polizeiabschnitt wieder frei. Er muss sich nun wegen des Erwerbs und unerlaubten Besitzes von Cannabis verantworten.

Bei dem 27-jährigen mutmaßlichen Verkäufer seien unter anderem Cannabis, Bargeld und fünf Ecstasy-Tabletten gefunden worden. Sein 34-jähriger Komplize hatte diverse Betäubungsmittel-Utensilien mit sich, darunter einige szenetypischen Gefäße für Drogen. Die Polizei beschlagnahmte das Zubehör und das Rauschgift. Die beiden mutmaßlichen Drogendealer wurden der Kriminalpolizei überstellt.