Berlin - Einsatzkräfte der Polizei Berlin haben sich erneut als Lebensretter erwiesen. Dieses Mal retteten die Beamten allerdings keinen Menschen, sondern ein Tier. Konkret handelte es sich um eine kleine Eule, die offenbar aus ihren Nest gefallen war. Den Sturz überstand der Vogel zwar unverletzt. Allerdings kam das flauschige Eulenkind nicht aus eigener Kraft zurück in das sichere Nest.

Die Polizei teilte dazu mit, Einsatzkräfte vom Abschnitt 11 (umfasst die Berliner Ortsteile Heiligensee, Konradshöhe, Tegel, Borsigwalde sowie den westlichen Teil von Reinickendorf) hätten das Jungtier gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwehr Berlin sowie der Wildtierrettung versorgt.

Zuvor hatten mehrere Passanten die aus dem Nest gefallene Baby-Eule entdeckt und die Polizei alarmiert. Man habe „dieses aus dem Nest gefallene Babyfederplüsch mit Augen, das schon zahlreiche aufgeregte Passanten angelockt hatte, wieder zurück auf den Baum zu Mama gesetzt“, teilte die Polizei bei Twitter mit.