Berlin - Bei der Durchsuchung der Wohnung eines 27-jährigen Mannes in der Schützenstraße in Steglitz haben Polizisten in der Nacht auf Montag etwa ein Kilogramm Kokain und 142 Gramm Marihuana sichergestellt. Nach Angaben der Polizei führte der Mann die Drogen in seinem Rucksack mit sich, zudem hatte er griffbereit ein Messer an seinem Gürtel.

Der Tatverdächtige war den Einsatzkräften aufgefallen, als er mit einem anderen Mann für kurze Zeit in einem Spätkauf verschwand. Der Laden blieb während des Aufenthaltes der beiden dunkel. Kurz danach trennten sich die Wege der Männer. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 27-Jährigen wurden weitere Drogen, Händlerutensilien und Waffen gefunden, darunter Schreckschusswaffen, Macheten und ein Schwert. Der  andere Mann wurde später in seinem Fahrzeug kontrolliert, dabei wurde allerdings nichts gefunden.

Der 27-Jährige kam in einen Polizeigewahrsam, wo er dem Rauschgiftdezernat des Landeskriminalamtes Berlin überstellt wurde, das die weiteren Ermittlungen führt.