Berlin - Im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick ist ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der 53-Jährige war nach Angaben der Polizei am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Straße An der Wuhlheide unterwegs, als vor ihm plötzlich eine 52-jährige Autofahrerin den Fahrstreifen gewechselt haben soll. Dabei kollidierte der Pkw mit dem Motorrad. 

Der Motorradfahrer stürzte und blieb auf dem Mittelstreifen liegen. Er zog sich erhebliche Verletzungen zu, sagte ein Sprecher der Polizei Berlin am Mittwochmorgen. Wie schwer der Mann verletzt ist, war zunächst unklar. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, nachdem Notfallsanitäter ihn an der Unfallstelle stabilisiert hatten. Aufgrund der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Straße in Fahrtrichtung Treskowallee bis nachts 1 Uhr gesperrt.