Berlin - Etwa eine Woche lang hatte die Polizei Berlin nach einer 87-jährigen Vermissten gesucht. Am Mittwoch veröffentlichten die Ermittler ein Foto der Frau – mit Erfolg. Mitarbeiter eines Krankenhauses in Berlin-Lankwitz erkannten die Seniorin auf dem Bild und informierten die Polizei. Die gesuchte Frau wurde nach Angaben der Polizei dort mehrere Tage behandelt. Offenbar wusste niemand aus dem Umfeld der Frau von dem Krankenhausaufenthalt. Dem Vernehmen nach geht es der Seniorin gut und sie soll am heutigen Donnerstag entlassen werden, erklärte eine Polizeisprecherin.

Die 87-jährige Frau galt seit dem 3. Juni als vermisst. Laut Polizei verließ die Seniorin gegen 23.15 Uhr ihre Pflegeeinrichtung am Teltower Damm. Dann verschwand sie spurlos. 

Die 87-Jährige leidet an Demenz, ist desorientiert und nicht imstande, für sich selbst zu sorgen. Die Polizei schloss daher nicht aus, dass sich die Frau in einer hilflosen Lage befinden könnte.