Berlin - Ein Autofahrer ist nach einem Verkehrsunfall in Berlin-Buch am späten Montagabend vom Unfallort geflüchtet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, soll der Autofahrer gegen 23.40 Uhr auf der Karower Chaussee in eine Einfahrt zu einem Parkplatz eingebogen sein. Dabei sei er mit dem Motorrad eines 41-Jährigen zusammengestoßen. Der Motorradfahrer stürzte.

Laut Zeugen soll der Beifahrer des Autos unmittelbar nach dem Unfall ausgestiegen sein. Nachdem dieser bemerkt habe, dass der Motorradfahrer reglos am Boden lag, sei er wieder in das Fahrzeug gestiegen. Der Autofahrer sei dann über den Parkplatz geflüchtet.

Polizisten sicherten Aufzeichnungen aus einem BVG-Bus, der zur Zeit des Unfalls im Bereich der Haltestelle gestanden hatte. Der verletzte 41-Jährige wurde von Rettungskräften der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht und verblieb dort stationär. Die Ermittlungen zu dem flüchtigen Autofahrer dauern an.