Berlin - Eine unbekannte Autofahrerin hat am Mittwoch eine 24-jährige Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus gefahren, nachdem sie diese mit dem Auto in Schöneberg erfasst und verletzt hat. Nachdem sie die verletzte Radlerin abgesetzt hatte, fuhr sie jedoch davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war die 24-Jährige gegen 17.30 Uhr mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie schließlich an der Kreuzung Potsdamer Straße Ecke Pallas-/Goebenstraße von dem linksabbiegenden Fahrzeug erfasst wurde und zu Boden fiel. 

Die Fahrerin und vier weitere Insassen stiegen daraufhin aus dem Auto aus und boten der verletzten Radlerin an, sie in ein Krankenhaus zu fahren. Dort angekommen setzten sie die 24-Jährige ab und fuhren dann davon, ohne ihre Kontaktdaten zu hinterlassen oder die Polizei informiert zu haben.

Bei der Fahrradfahrerin wurde eine Schlüsselbeinfraktur festgestellt, sodass sie zur stationären Behandlung aufgenommen werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.