Berlin - Eine Autofahrerin ist in Berlin-Reinickendorf am Montagabend in ein Gebäude am Waidmannsluster Damm gekracht. Wie Zeugen berichten, hat der VW-Transporter dabei ein Loch in die Hauswand der Sozialstation der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gerissen. Die Frau wurde am Unfallort versorgt und in ein Krankenhaus gebracht, heißt es. Wie schwer ihre Verletzungen sind, ist noch unklar.

Die Autofahrerin soll gegen 20.30 Uhr mit hoher Geschwindigkeit aus einer Seitenstraße gekommen sein, berichten Zeugen weiter. Der Transporter habe bei dem Unfall nur knapp eine provisorische Bushaltestelle verfehlt. Zum Zeitpunkt des Unfalls wartete dort aber niemand.

Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Ermittlungen laufen.