Berlin - Ein Fußgänger hat in Berlin-Prenzlauer Berg bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der 36-Jährige sei nach Angaben der Polizei am frühen Dienstagabend auf die Storkower Straße getorkelt, woraufhin er sich plötzlich quer auf die Fahrbahn legte. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überrollte den Mann, der laut Polizei stark alkoholisiert gewesen sein soll. 

Nach einer erfolgreichen Reanimation am Unfallort brachten ihn Rettungskräfte in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Sein Gesundheitszustand sei noch immer kritisch, hieß es am Mittwochmorgen. Ein Verkehrsermittlungsdienst der Berliner Polizei untersucht den Fall nun genauer.