Berlin - Bei einem Brand in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Wedding wurden am Dienstagmorgen 13 Menschen verletzt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden sie mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer war am Morgen im Untergeschoss eines sechsgeschossigen Wohnhauses in der Müllerstraße ausgebrochen.

Die Feuerwehr rettete insgesamt 16 Bewohnerinnen und Bewohner mit Brandfluchthauben und über eine Drehleiter. Das Feuer wurde anschließend unter Kontrolle gebracht, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Die Lage sei übersichtlich, das Feuer habe sich im Haus nicht weiter ausgebreitet.

Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort. Die Müllerstraße war am Morgen in Höhe des U-Bahnhofs Reinickendorfer Straße gesperrt. Die Buslinie 120 wurde umgeleitet.