In Berlin-Buch hat es in der Nacht zu Dienstag gebrannt. Wie Reporter von vor Ort berichten, brach das Feuer in einer Wohnung in der Wolfgang-Heinz-Straße aus. Die Feuerwehr war demnach mit 68 Einsatzkräften vor Ort und konnte ein Übergreifen auf weitere Wohnungen verhindern. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar, heißt es. Nach ersten Informationen wurde niemand verletzt. Zur Brandursache können offenbar noch keine Angaben gemacht werden. Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei ermittelt.