Berlin - Die Feuerwehr Berlin ist am Freitagmorgen zu einem größeren Einsatz in den Prenzlauer Berg gerufen worden, der bis in den Nachmittag andauern sollte. In der Straße Am Märchenbrunnen stand ein Bürogebäude in Flammen, wie ein Sprecher der Berliner Zeitung bestätigte. Die Straße befindet sich direkt an der Bezirksgrenze zu Friedrichshain-Kreuzberg.

Im Obergeschoss des Gebäudes hatte eine Fläche von insgesamt 150 Quadratmetern gebrannt. Die Feuerwehr Berlin war insgesamt mit 63 Leuten und 18 Fahrzeugen im Einsatz. Während der Löscharbeiten stürzte ein Teil der Decke ein. „Zum Glück wurde niemand verletzt, weder beim Brand selbst, noch nach dem Einsturz der Decke“, so der Sprecher der Feuerwehr.  

Das Bürogebäude war nach ersten Informationen gar nicht oder kaum besetzt. Zur Brandursache ist noch nichts bekannt. Sie muss von der Polizei Berlin jetzt noch ermittelt werden.