Die Berliner Feuerwehr ist zu einem Gefahrengut-Einsatz in ein Schwimmbad in Berlin-Rummelsburg ausgerückt. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war Chlorgas und Schwefelsäure ausgetreten. Die Feuerwehr sei gegen 7.06 Uhr alarmiert worden. Im Technikraum des Schwimmbads, das zu einem Fitnessstudio gehört, sei Wasser ausgetreten. Dieses stehe etwa einen Meter hoch.

Die Feuerwehrleute – ausgestattet mit Chemikalienschutzanzügen – würden nun prüfen, welche gefährlichen Stoffe sich im Wasser befinden. Menschen seien nicht in Gefahr gewesen, da das Schwimmbad noch leer gewesen sei, sagte der Sprecher. Rund 55 Einsatzkräfte waren nach Angaben der Feuerwehr vor Ort.