Berlin - Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in der Gutschmidtstraße in Berlin-Neukölln einen Geldautomaten einer Postbankfiliale gesprengt und offenbar auch Geld entwendet. Zeugen haben Leute beobachtet, die sich in der Filiale an einem Geldautomaten zu schaffen machten. Dann soll es eine heftige Detonation gegeben haben. Die Täter flüchteten nach ersten Informationen von vor Ort mit einem Rollkoffer auf einen nahegelegenen Parkplatz und verschwanden mit einem Fahrzeug.

Ein Gullydeckel liegt genau vor der Eingangstür der Postbankfiliale, wie Reporter von vor Ort berichten. Dafür fehlt ein Gullydeckel an anderer Stelle. Ob dieser Gullydeckel für den Raub benutzt wurde, ist noch unklar.  Es ging keine Scheibe zu Bruch, aber trotzdem gelangten die Täter in den Innenraum der Postbank. Der ganze Vorraum der Bankfiliale lag in der Nacht noch voll mit vielen, hochwertigen Banknoten. Die Berliner Polizei ermittelt und wird im Laufe des Tages weitere Details bekannt geben.