Berlin - Drei Männer sind in eine Tierarztpraxis in Berlin-Spandau eingebrochen, wo sie nach irgendetwas Bestimmten gesucht haben. Das Trio war Polizisten in der Nacht zu Donnerstag vor dem Gebäude an der Ebersdorfer Straße im Ortsteil aufgefallen, als sie sich verdächtig umschauten, in ein Auto stiegen und wegfuhren. Die Beamten kontrollierten laut Polizei den Eingang der Praxis und entdeckten dabei ein aufgehebeltes Fenster. In den Zimmern habe Chaos geherrscht, alle Schränke seien durchwühlt gewesen. Es sei jedoch nichts gestohlen worden, sagte ein Sprecher am Donnerstag. 

Der Renault, mit dem die Einbrecher nach der Tat geflüchtet waren, wurde kurze Zeit später in Gesundbrunnen gesichtet. Als Polizisten das Auto durchsuchten, fanden sie typische Einbruchswerkzeuge, so die Polizei weiter. Ermittler sicherten weitere Spuren, während die drei Moldauer zur Feststellung der Identitäten in ein Polizeigewahrsam gebracht wurden. Unklar ist weiterhin, was die Männer in der Tierarztpraxis suchten.