Berlin - Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag die Bundesgeschäftsstelle der NPD in Köpenick beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, waren einer Streife von Objektschützern gegen 2.20 Uhr Farbschmierereien an der Fassade in der Seelenbinderstraße aufgefallen. Der oder die Täter hatten unter anderem den Schriftzug „FCK NZS“ (Fuck Nazis) an die Hauswand gemalt. Dazu seien eine Blume, ein Herz sowie das Peace- und Anarchiezeichen angebracht worden.

Alarmierte Polizeikräfte des Abschnittes 36 dokumentierten die Schmierereien und leiteten ein Strafermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Da die Polizei von einer politisch motivierten Tat ausgeht, hat der Staatsschutz des Landeskriminalamtes die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Es ist bereits der zweite Farbanschlag auf die Bundesgeschäftsstelle der NPD innerhalb weniger Tage. Erst in der Nacht zum vergangenen Freitag hatten Unbekannte „Nazis raus“ sowie Hammer und Sichel an die Hauswand geschmiert. Ermittler prüfen nun einen Zusammenhang zwischen den Taten.