Ein Einbrecher mit Taschenlampe durchwühlt hektisch ein Zimmer. Womit er wohl nicht gerechnet hat: Bei der Suche nach Beute wird er gefilmt. Denn die Mieterin ist auf ungebetene Gäste vorbereitet. Sie hat in ihrer Wohnung Videokameras angebracht. Die Berliner Polizei hat nun mehrere Monate nach der Tat eine Videosequenz  sowie Screenshots der Aufnahmen veröffentlicht, um den Täter endlich dingfest zu machen.

Der noch unbekannte Eindringling soll am Abend des 30. Oktober 2021 in die Wohnung der Frau an der Hessenallee in Westend eingebrochen sein. Er ist laut Polizei über ein Fallrohr an der Fassade hochgeklettert und über das teilweise geöffnete Fenster ins Schlafzimmer eingedrungen. Mit einer Taschenlampe suchte er nach Beute und fand Bargeld, Schmuck und mehrere Parfums, die er mitgehen ließ. Während der Tat war die Mieterin nicht daheim. Der Einbrecher hatte die Wohnung offenbar vorher ausgekundschaftet, vermuten Ermittler. Warum die Berliner Polizei erst jetzt mit den Bildern an die Öffentlichkeit geht, war zunächst unklar.

Polizei Berlin
Eine Videokamera filmte den Einbrecher. Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Die Polizei hat schon längere Zeit alle Ermittlungsansätze ausgeschöpft, hieß es aus dem Polizeipräsidium. Ermittler hoffen nun auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Im Zusammenhang mit der am Mittwoch veröffentlichten Foto-Fahndung fragt die Polizei: Wer kennt den Täter auf den Bildern und kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Wer hat die Person am Tatabend gesehen oder verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 unter den Telefonnummern 030/4664272126 (Montag bis Freitag, 8 bis 15 Uhr) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.