Berlin - Die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Fennpfuhl hat am Sonnabendmorgen eine leblose Frau in ihrem Hausflur entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Fund gegen 7 Uhr in der Rudolf-Seiffert-Straße. Ein alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod der 56-jährigen Frau feststellen. Nun wurde der Sohn der Toten festgenommen. Der mutmaßlich psychisch kranke 27-Jährige steht im Verdacht, seine Mutter getötet zu haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er soll demnach noch am Sonntag einem Ermittlungsrichter zum Erlass eines Unterbringungsbeschlusses überstellt werden.

Nach Polizeiangaben liegen Anhaltspunkte für ein Tötungsdelikt vor. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.